Sicherheitstipp SICHERES VORARLBERG TIPPS FÜR EIN UNFALLFREIES GRILLVERGNÜGEN

Als „ghöriga“ Vorarlberger grillt Mann/Frau oft und gerne! Mit leckeren Rezepten wie jenen in unserem Flyer macht es umso mehr Spaß! Grillen birgt aber auch einige Gefahren. Rund 700 Menschen verletzen sich jährlich in Österreich so schwer, dass sie im Spital behandelt werden müssen. Zum Thema „Sicheres Grillvergnügen“ haben wir hilfreiche Tipps auf Lager, welche auch in unserer „brandneuen“ Broschüre nachzulesen sind.

Kauf und Gerätewahl
Lass dich hier vom Fachhändler beraten. In Grillkursen wird nicht nur das Wissen um Rezepte vermittelt, man erhält auch wertvolle Tipps zur Sicherheit.

Idealer Standplatz
Achte auf einen guten Stand deines Gerätes. Grille niemals unter Schirmen, in geschlossenen Räumen und neben leicht brennbaren Materialien. Lass deine Kinder nie unbeaufsichtigt in der Nähe des Grills und erkläre ihnen altersentsprechend die Gefahren. Vergewissere dich, dass ein funktionierender Feuerlöscher und eine Löschdecke in greifbarer Nähe sind.

Grillen mit Feuer
Verwende beim Anzünden niemals flüssige Anzündhilfen. Verdunsten diese, entsteht ein hochexplosives Gemisch und Stichflammen. Zum Anzünden eignen sich ausschließlich feste Anzündhilfen, ein Anzündkamin oder ein spezieller Heißluftfön. Besondere Vorsicht ist beim Anheben des Deckels (Hitzeschwall) geboten. Lass niemals glühende Kohle auf dem Rasen ausglühen (Verbrennungsgefahr). Die Restglut muss im Grill erstickt werden. Sie darf auf keinen Fall in den Abfalleimer geleert werden. Verwende grundsätzlich Grillhandschuhe und langstielige Hilfsmittel.

Grillen mit Gas

  • Gasgriller mit geöffnetem Deckel anzünden
  • zündet Griller nicht sofort, Gas verflüchtigen lassen
  • niemals von oben mittels Feuerzeug anzünden (Stichflammengefahr)
  • bei Gasgeruch Grillgerät sofort abstellen, Dichtheitsprobe; nicht weiter in Betrieb nehmen
  • Kontrolle aller Anschlüsse, Dichtungen, usw. 1xjährlich auf Risse, Sprödheit und Lecks
  • alle 5-10 Jahre Service im Fachhandel
  • Gasflasche mit Grillwagen stabil verbinden, niemals liegend verwenden
  • nach dem Grillen zuerst Flaschenventil, dann Regulierknöpfe abdrehen
  • Gasflaschen in gut belüfteten Räumen, niemals unter Erdniveau lagern (Explosionsgefahr)
  • Restfett im Gehäuse mittels Ausbrennen oder Spachtel entfernen, um beim nächsten Grillen einen Fettbrand zu vermeiden.

Grillen mit Strom
Auch Elektrogrills werden sehr heiß. Deshalb sind auch hier dieselben Maßnahmen gegen Verbrennungen zu treffen, wie bei anderen Geräten. Um eine Überhitzung und damit verbundene Brandgefahr zu vermeiden, muss darauf geachtet werden, dass alle benutzten Stromkabel und Kabeltrommeln immer ganz ausgerollt sind. Schütz dein Gerät bei Nichtgebrauch vor Feuchtigkeit, so verhinderst du einen Kurzschluss.

Sollte doch einmal etwas passieren
Verbrannte Stelle mind. 10min lang kühlen (Wasser 10-20 Grad), verklebte Kleidung nicht abreißen, keinen Puder oder Salbe auftragen, verbrannte Stelle mit sauberem Tuch abdecken und ärztliche Hilfe aufsuchen bzw. Notruf wählen.

Weitere Infos sowie unsere Gratisbroschüre erhältst du unter info@remove-this.sicheresvorarlberg.at und sicheresvorarlberg.at.

Online seit · 07.06.2021

Sicherheitstipp SICHERES VORARLBERG

ImWalgau
Gemeinde Nüziders
Sonnenbergstraße 14
6714 Nüziders
Öffnungszeiten
MO bis FR 08:00 bis 12:00 Uhr
MO bis DO 13:30 bis 16:00 Uhr
  • Gemeinde Nüziders RSS Feed
  • Gemeinde Nüziders auf Facebook
  • Gemeinde Nüziders auf Flickr
Bei der Durchführung von LEADER-Projekten werden wir unterstützt durch:
Bund, Land Vorarlberg und Europäischer Union (LEADER): Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus und Europäische Kommission.