HEIZKOSTENZUSCHUSS 2022/2023

Seit Montag, 17. Oktober, läuft die Antragstellung für den Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2022/23.Die Antragstellung erfolgt bei der Wohnsitzgemeinde. Bezieher einer Sozialhilfe erhalten den Heizkostenzuschuss bei der örtlich zuständigen Bezirkshauptmannschaft.

Der Heizkostenzuschuss ist für viele Haushalte mit einem geringeren Einkommen eine wichtige finanzielle Unterstützung. Die Beantragung des Zuschusses erfolgt beim Bürgerservice im Gemeindehaus. Die Antragsteller müssen dazu das monatliche Haushalts-Nettoeinkommen mittels Gehaltszettel, Pensionsbescheid, Kinderbetreuungsgeld oder Gerichtsbescheid der Unterhaltszahlung nachweisen.

Der bewilligte Heizkostenzuschuss wird entweder direkt auf das Konto des Antragstellers überwiesen oder bar ausgezahlt.

Der Heizkostenzuschuss kann von Montag, 17. Oktober 2022, bis Freitag, 24. Februar 2023, beantragt werden.

Mit folgenden Unterlagen ist das Haushalts-Nettoeinkommen nachzuweisen:
Bei der Beantragung sind die Einkommensunterlagen aller Personen im Haushalt ab 15 Jahren bezüglich Gehalt, Pension, Wohnbeihilfe, Unterhaltszahlungen sowie jeweils ein Versicherungsdatenauszug vorzulegen.

Sie können den Antrag auch online ausfüllen!

Eckdaten zum Heizkostenzuschuss 2022/23:
Zuschusshöhe: 150 bis max. 330 Euro
Einkommensgrenze (monatlich netto)
- alleinlebende Personen: 1.508 Euro
- zwei Erwachsene: 2.263 Euro
- Alleinerziehende mit einem Kind: 1.961 Euro
- für jede weitere im Haushalt lebende Person zusätzlich 453 Euro.

Online seit · 02.11.2022

ImWalgau
Gemeinde Nüziders
Sonnenbergstraße 14
6714 Nüziders
Öffnungszeiten
MO bis FR 08:00 bis 12:00 Uhr
DI 13:30 bis 16:00 Uhr
MI 16:00 bis 18:30 Uhr (Bürgerservice)
  • Gemeinde Nüziders RSS Feed
  • Gemeinde Nüziders auf Facebook
  • Gemeinde Nüziders auf Flickr
Bei der Durchführung von LEADER-Projekten werden wir unterstützt durch:
Bund, Land Vorarlberg und Europäischer Union (LEADER): Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus und Europäische Kommission.